Mails muss man nicht immer verschlüsseln!

NSA hin, NSA her: Ein paar Anmerkungen von mir, da ich freiberuflich sehr häufig mit der zu überwachenden Datenverarbeitung konfrontiert bin. Der allgemeine Themenkomplex ist bei den Veranstaltungen (Cryptoparty Berlin) oft aus Zeitgründen viel zu oberflächlich gefasst und für viele Bürger, insbesondere wenn sie der Basis „Normaluser“ angehören, kaum nachvollziehbar. Ich nehme an, das wird in den anderen Bundesländern auf den Infos nicht viel anders sein, auch wenn das sehr kenntnisreich oftmals unter Piraten- und Computerclubregie vollzogen wird. Unter dem vorliegenden Wissen über die Systeme wie beispielsweise Prism oder Tempora sollte man seine faktischen Internetbewegungen wenigstens unter zwei Adressen kommunizieren. Ich tue das schon seit meiner AG-Beteiligung bei  der Berliner Taskforce in Sachen INDECT. Private Mails über Sport, Spiel und andere wichtige Unwichtigkeiten sende ich weiterhin über die Straßen von Microsoft und verzichte dabei auf jede Mailverschlüsselung unter Outlook. Das, was ich für zu verschlüsseln absolut relevant halte, sende ich an meine (ausgewählten) Freunde unter LINUX. Ich kann anderen, die diesbezüglich professionell vorgehen wollen, nur empfehlen zu lernen, wie man das zum Beispiel auf einem USB-Stick unter „dem Pinguin“ ausführen kann. Das ist relativ einfach, erfordert keine Ausbildung und überfordert nicht. Alles andere halte ich für rausgeschmissene Zeit und zu viel Mühe!
Microsoft und seine Tochterfirmen (Skype ist bei mir schon seit 2 Jahren vom Rechner verbannt!) arbeiten Nase an Nase mit CIA, FBI und der NSA zusammen. Zugriffe auf komplette Kommunikation ihrer Kunden durch Audio/Video-Mitschnitte sind deshalb rund um die Uhr möglich. Microsoft hat der NSA eindeutig die Fenster gezeigt, die eine Verschlüsselung bei Outlook.com – in allen Details – umgehen, indem man ganz einfach vor einer Code-Anwendung zugreift. Oder solche Cloud-Dienste wie die von MS namens SkyDrive, die eine eigene Schnittstelle zur NSA haben und somit die Daten von fast 250 Mio. Usern so einfach abgreifen lassen. Nein danke für solche Dienstleistungen!
Was tun? Weitgehend ein eigenes Internet „bauen“. Wer ein Konto beim Jabber-Server (alle Betriebssysteme nebst OTR-Verschlüsselung) mit einem Chat-Client mit eingebauter Verschlüsselung für TX/AU/VIDEO über einen vertrauensvollen, persönlich bekannten Provider teilt, braucht in der Tat kaum etwas zu befürchten. Vertraute Veröffentlichungen kann so ein Server auch Gerichtsbeschlüsse mit der Drohung ‚an die Öffentlichkeit zu gehen‘ abwehren.
Ich gehöre sicher als „alter Mann“ zu den deutschen Bürgern, die in Sachen „Staatsfeind“ keinen „Gefährlichkeitsreiter“ bei den entsprechenden „abhörenden Gremien“ verdienen. Sonst würde ich diesen Text hier kaum posten. Trotzdem habe ich viel Stolz und Ehrgeiz zugleich so viel wie möglich für meine Privatsphäre zu tun, damit bei mir nicht jeder „Hackfleischkaspar“ in meinen Daten wühlt.  Dann allerdings heißt die Devise: Weg von allen sozialen Plattformen mit relevanter Info, es sei denn, es geht darum, gegen die Späher demokratisch demonstrativ vorzugehen! Dann sind Plattformen wie FB & Co. mit Sicherheit sehr nützlich und sollten auch konsequent genutzt werden.

Advertisements

Über berni43

Baujahr 1943 ABI 1961 Diplom (Ing) 1965 Studium BWL (PBW) 1981 Prom. 2009 Leitender Dipl.Ing. ab 1971 Freiberuflicher Ing. ab 2008 Promo Holograph Laser-Systems UoC (USA) 2009 Technical Advisor SONY-Group TOKIO 2010 STRAWFISH-Group BERLIN ab 2011 Spezielle Media Holografie/3D ab 2012 Spezialist Kommunikation, Mediator, Schulungsleiter Präsentationen, Technical Advisor Group Holografie
Dieser Beitrag wurde unter piratbildlich abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s